Formel E in Berlin: Virgin DS Racing rückt in der FIA Formel E-Tabelle aufs Podium vor

download-pdf
download-image
download-all
Mo, 23/05/2016 - 19:30

Nach einer starken Vorstellung von Jean-Éric Vergne beim FIA Formel E-Lauf in Berlin rückte das Team DS Virgin Racing in der Weltmeisterschaft auf den dritten Platz vor. Vergne errang beim Gastspiel in Deutschland die vierte Pole-Position der aktuellen Saison für den DSV-01, damit ist DS Virgin Racing im Qualifying das stärkste Team.



In Berlin belegten die DS Virgin Racing Piloten Jean-Éric Vergne und Sam Bird die Plätze fünf und elf. Der Tag hatte mit zwei reibungslosen freien Trainings begonnen. Danach errang Vergne im Qualifying die Bestzeit und sicherte sich während der Super Pole die beste Startposition auf dem 2,030 Kilometer langen Stadtkurs im Herzen der deutschen Hauptstadt. Für das Team war es nach Long Beach und Paris die dritte Pole-Position in Folge. Sam Bird zeigte ebenfalls eine starke Runde im Qualifying und belegte den sechsten Rang – nur einen Platz vom Einzug in die Super Pole entfernt. Für den Briten, der seine dritte Pole-Position der Saison in Paris erzielt hatte, ein enttäuschendes Ergebnis. Kurz vor der Startaufstellung verloren die beiden Mahindra-Piloten Bruno Senna und Nick Heidfeld ihre Startplätze vier und fünf wegen eines nicht korrekten Reifendrucks, Sam Bird rückte in die zweite Startreihe vor.

Scroll